Nachtrag: Grippeimpfsaison 2021/2022

01.03.2021 |

Die aktuelle Situation um den neuen Influenza-Hochdosis-Impfstoff führt derzeit bundesweit zur Verunsicherung in der Ärzteschaft. Die Kassenärztliche Vereinigung Bremen hat sich deshalb kurzfristig von den Bremer Krankenkassen ein klarstellendes Statement eingeholt.

Der Influenza-Hochdosis-Impfstoff Efluelda® wurde zwischenzeitlich vom Paul-Ehrlich-Institut (PEI) für die Anwendung ab 60 Jahren zugelassen. Mit Inkrafttreten der Schutzimpfungs-Richtlinie (SI-RL) zum 01.04.2021 kann damit – so die mehrheitliche Auslegung der Rechtslage – für die Altersgruppe ab 60 Jahren ausschließlich der Influenza-Hochdosis-Impfstoff zu Lasten der GKV verimpft werden. Dies führt insbesondere aufgrund von möglichen Lieferengpässen verständlicherweise zur Verunsicherung in der Ärzteschaft.

Die Kassenärztliche Vereinigung Bremen hat sich deshalb kurzfristig von den Bremer Krankenkassen ein klarstellendes Statement eingeholt:

„Bezüglich des Einsatzes von Hochdosis-Grippeimpfstoffen verweisen die Bremer Krankenkassen zunächst auf die aktuellen Regelungen der G-BA-Schutzimpfungsrichtlinie einschließlich des derzeit noch nicht in Kraft getretenen Beschlusses zur Änderung dieser Richtlinie in Bezug auf die Influenza-Standardimpfung für Personen ab einem Alter von 60 Jahren.

Sollte in der Grippesaison 2021/22 von den Bremer Vertragsärztinnen und -ärzten aus nachvollziehbaren Gründen, hier insbesondere Nichtlieferbarkeit, der Hochdosis-Impfstoff Efluelda® bei Personen aus dieser Altersgruppe nicht eingesetzt werden, sondern stattdessen ein herkömmlicher tetravalenter Grippeimpfstoff, haben sich die Bremer Krankenkassen darauf verständigt, auch aufgrund der besonderen neuen Situation, bei entsprechenden Fällen von Wirtschaftlichkeitsprüfungen abzusehen.“

Darüber hinaus hat laut unseren Informationen Sanofi-Aventis entschieden, die Vorverkaufsfrist von Efluelda® bis zum 19.03.2021 zu verlängern, deshalb werden ggf. die Vertragsärztinnen und Vertragsärzte von den Apotheken bzgl. der Bestellmenge nochmals kontaktiert werden.