Neues aus der KV

Die GOP 01671 und 01672 beziehen sich nun auf den Arztgruppenfall und nicht mehr jeweils auf den Behandlungsfall.
19 Juli 2021
Der Vertrag zum Disease-Management-Programm Diabetes mellitus Typ 1 (kurz: DM 1) wurde zum 01.07.2021 an die geänderte DMP-Anforderungsrichtlinie (DMP-A-RL) angepasst.
19 Juli 2021
Kinder- und Jugendärzte, die über eine Berechtigung zur Abrechnung der Abschnitte 4.4 und 4.5 EBM verfügen, sowie Internisten können zum 1. Juli die GOP 02102 (165 Punkten/ 18,36 Euro) für die Infusionstherapie mit Sebelipase alfa (Kanuma) abrechnen. Eine Untersuchung auf Antikörper gegen Sebelipase alfa kann nach der GOP 32481 (28,70 Euro) abgerechnet werden.
19 Juli 2021
Die ärztliche Zweitmeinung kann jetzt auch im Rahmen einer Videosprechstunde durchgeführt werden. Zudem ist eine Zweitmeinung auch vor einer Amputation beim diabetischen Fußsyndrom abrechnungsfähig.
19 Juli 2021
Für die Low-Dose-Rate-Brachytherapie beim Prostatakarzinom können zum 1. Juli die neuen GOP 25335 und GOP 25336 abgerechnet werden.
19 Juli 2021
Für die Behandlung von Opioidabhängigen mit einem Depotpräparat wird die GOP 01953 bis zum 30. September 2021 verlängert. Die GOP 01953 ist je Behandlungswoche einmal berechnungsfähig und ist mit 130 Punkten / 14,46 Euro bewertet.
19 Juli 2021
Zahlreiche Änderungen in der Unfallversicherung (UV-GOÄ) und in dem Vertrag Ärzte/Unfallversicherungsträger sind am 1. Juli 2021 in Kraft getreten.
19 Juli 2021
Wir suchen zur Unterstützung unseres Fachbeirates Heilmittel/Honorar zum nächstmöglichen Zeitpunkt ein ärztliches Mitglied.
16 Juli 2021
Maßnahmen zur Kryokonservierung von Ei- oder Samenzellen oder Keimzellgewebe wegen einer keimzellschädigenden Therapie können jetzt über den EBM abgerechnet werden. Dazu werden neue Gebührenordnungspositionen und Sachkostenpauschalen im EBM aufgenommen.
08 Juli 2021
Seit dem 1. Juli 2021 können die Beratung (GOP 01788) und die Bestimmung (GOP 01869) des fetalen Rhesusfaktors aus mütterlichem Blut bei rhesus-negativen Schwangeren mit einer Einlingsschwangerschaft über Gebührenordnungspositionen des Einheitlichen Bewertungsmaßstabes (EBM) abgerechnet werden.
06 Juli 2021
Die KV Bremen sucht für die Amtszeit ab 1. Januar 2022 neue Mitglieder und Stellvertreter für die Gremienarbeit.
28 Juni 2021
Die KV Bremen sucht für die Amtszeit ab 1. Januar 2022 neue Mitglieder und Stellvertreter für die Gremienarbeit.
28 Juni 2021
Fachgruppenspezifische Hygienezuschläge in Höhe von 98 Millionen Euro sollen zu den Versicherten- und Grundpauschalen in den EBM aufgenommen werden. Diese Eckpunkte zur Finanzierung der gestiegenen Hygieneaufwendungen in den Vertragsarztpraxen sind vom Erweiterten Bewertungsausschuss (EBA) beschlossen worden.
28 Juni 2021
Vertragsärzte und –psychotherapeuten sollten bis Ende Juni einen elektronischen Heilberufsausweis (eHBA) bestellt haben. Das Bundesgesundheitsministerium hat nun erklärt, dass die Sanktionierung nicht gelten sollen, wenn eine bis zum 30. Juni datierte Bestellbestätigung vorliegt.
18 Juni 2021
Die Vertreterversammlung der KV Bremen hat auf ihrer Sitzung am 12. Juni den Vorstand beauftragt, das Konzept der Bremer Ärztekammer zur Notfallversorgung zu unterstützen. Dabei geht es insbesondere um die Einbeziehung der Partnerpraxen des KV-Bereitschaftsdienstes.
15 Juni 2021
Künftig sollen KVen bei Schnelltest-Einrichtungen eine ausführliche Abrechnungs- und Plausibilitätskontrolle vornehmen und Zahlungsflüsse an die Finanzbehörden melden. Das sei weder rechtlich noch inhaltlich machbar, mahnen die Vorstände der KV Bremen, Dr. Bernhard Rochell und Peter Kurt Josenhans, auf der Sitzung der Vertreterversammlung am 12. Juni.
15 Juni 2021
Die Verlängerung der Nachweisfrist für das Fortbildungszertifikat gilt für alle Ärzte und Psychotherapeuten, die aktuell vertragsärztlich /-psychotherapeutisch tätig sind und einen Nachweis zur Fortbildung gem. § 95d SGB V erbringen müssen. Dies gilt bis zur Aufhebung der Feststellung der epidemischen Lage von nationaler Tragweite durch den Bundestag.
14 Juni 2021
Die Restzahlung für das Quartal 1/2021 wird nicht zum vorgesehenen Termin am 27. Juli 2021 überwiesen. Stattdessen zahlt die KV Bremen an diesem Tag eine weitere, vierte Abschlagszahlung an die Praxen aus. Grund für die Verzögerung sind die aufwendigen Berechnungen zum Corona-Schutzschirm.
11 Juni 2021
Die Strukturzuschläge nach GOP 35571, 35572 und 35573 für Psychotherapeuten werden rückwirkend zum 1. Januar 2021 angehoben.
10 Juni 2021
Die KV Bremen und die Krankenkassen haben sich auf die Arzneimittelvereinbarung für das Jahr 2021 verständigt. Die aktuellen Wirtschaftlichkeitsziele sind übersichtlich in einer Anlage zur Vereinbarung genannt.
10 Juni 2021
Die KV Bremen und die Krankenkassen haben sich für das Kalenderjahr 2021 auf eine Steigerung der Heilmittel-Richtgrößen für alle Fachgruppen um 11,8 Prozent verständigt.
10 Juni 2021
Der "Single Sign-on" ermöglicht Ärzten den vereinfachten Wechsel zwischen dem KVHB-Vertragsportal und der IVPnet zur Einschreibung und Verwaltung ihrer Patienten in den Hausarztverträgen sowie dem Vertrag Psychische Erkrankungen.
10 Juni 2021
Mit der Praxisbörse der KV Bremen wird die Suche nach Praxisnachfolgern, Vertretungen oder Angestellten immer einfacher und flexibler. Um dabei Aufmerksamkeit zu erlangen, kommt es auf die richtige Strategie an.
10 Juni 2021
Bei der Einrichtung von Praxis-EDV wird häufig der sogenannte „Parallelbetrieb“ umgesetzt, der die Schutzfunktion des TI-Konnektors umgeht. Hier zeigen wir Ihnen mit drei konkreten Beispielen, wie Sie diese unsichere Installation in Ihrer Praxis vermeiden.
10 Juni 2021
Die GOP 01641 muss weiterhin in jeder Quartalsabrechnung einmalig bei einem beliebigen Fall angesetzt werden.
02 Juni 2021
Die GOP, die im Zusammenhang mit der Richtlinie für organisierte Krebsfrüherkennungsprogramme (oKFE-RL) für das Darm- und Zervix- Karzinom stehen, sind auch dann von Vertragsärztinnen und Vertragsärzten berechnungsfähig, wenn die elektronische Übermittlung der Dokumentationsdaten für die Programmbeurteilung für das vierte Quartal des Jahres 2020 aus technischen Gründen nicht erfolgen konnte.
02 Juni 2021
Schwangere mit negativem Rhesusfaktor D können ihr Blut auf den Rhesusfaktor D des ungeborenen Kindes testen lassen, um gezielt eine erforderliche Anti-D-Prophylaxe zu erhalten. Hierzu wurden die neuen GOP 01788 für die Beratung und GOP 01869 für die Laboruntersuchung in den EBM aufgenommen.
27 Mai 2021
Die Abrechnung kann vom 22. Juni bis zum 11. Juli 2021 an die KV Bremen online übermittelt werden.
20 Mai 2021
Bei den digitalen Gesundheitsanwendungen (DiGA) „elevida“ und „deprexis“ wird eine Erstverordnung mit der bestehenden GOP 01470 abgerechnet. Es werden keine weiteren gesonderten Leistungen in den EBM aufgenommen.
20 Mai 2021
Praxen können noch bis Montag, 10. Mai, 12 Uhr, zusätzlich zum regulären Bestellverfahren eine weitere Bestellung für den AstraZeneca-Impfstoff bei ihrer Apotheke aufgeben. Dies ist eine gemeinsame Aktion der Apothekerkammer Bremen, des regionalen Großhandels und der KV Bremen.
06 Mai 2021

Seiten