QS-Anforderungen weiter ausgesetzt

23.04.2021 |

Die KV Bremen setzt Fortbildungsmaßnahmen, die für bestimmte Leistungen der Qualitätssicherung vorgeschrieben sind, vorläufig weiter bis zum 30. Juni 2021 aus. Dies betrifft Abklärungskolposkopie, Akupunktur, HIV/Aids, Hörgeräteversorgung, Schmerztherapie, ambulante spezialisierte Geriatrie, Zervix-Zytologie.

Die Aussetzung bezieht sich neben Dokumentationsprüfungen durch Stichproben und die Einhaltung von Mindestmengen beispielsweise auch auf Fallsammlungs-, Präparate- oder Geräteprüfungen. Ausgesetzt werden

  • Hygieneprüfungen in der Koloskopie
  • Konstanzprüfungen in der Ultraschalldiagnostik
  • Messtechnische Kontrollen in der Hörgeräteversorgung