TSS-Fälle werden anders gekennzeichnet

23.10.2020 |

Zum vierten Quartal 2020 werden TSS-Fälle in den Praxisverwaltungssystemen anders gegennzeichnet. Der Vermittlungscode wird nun in das dafür vorgesehene Feld „Vermittlungscode“ (Feldkennung 4114) eingepflegt.

In das Feld „Datum der Kontaktaufnahme bei der TSS“ mit der Feldkennung 4115 muss zudem das Datum der ersten Kontaktaufnahme bei der Terminservicestelle angegeben werden.

Beide Informationen erhalten Sie entweder über die automatisierte Terminbenachrichtigung, oder sind direkt im eTerminservice beim passenden gebuchten Termin einsehbar.

Sofern Sie die Schnittstelle TSS-Abrechnungsinformation eingerichtet haben, sollten diese Informationen automatisch in Ihr PVS eingepflegt werden. Auf der Homepage der KV Bremen ist für einige PVS eine entsprechende Anleitung zur manuellen Dateneingabe verfügbar: www.kvhb.de/tsvg-pvs